Kehrtunnel

Um mit der Maximalsteigung von 3.5% (35 Promille) von Bergün (1372 m ü. M.) den Albulatunnel bei Preda (1790 m ü. M.) erreichen zu können, musste die Streckenlänge der Rhätischen Bahn 12.5 Kilometer betragen. Die beiden Ortschaften liegen jedoch nur sechs Kilometer voneinander entfernt. Die Bahnlinie musste also auf die doppelte Distanz verlängert werden. Um den Höhenunterschied zu überweinden wurden insgesamt fünf Kehrtunnel, vier Talquerungen und zahlreiche kleinere Tunnel, Viadukte, Dämme und Einschnitte gebaut.